• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
Werdegang  (cv)
Albrecht Weinert

Labor für Medien und verteilte Anwendungen
MEVA-Lab
|< < > >|


Kurzer Werdegang von Prof. Dr.‑Ing. Albrecht Weinert
SS1971-SS1977 Studium der Physik mit Nebenfach Elektrotechnik an der Technischen Universität Clausthal.
Nov.1977-Dez.1983 Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Elektrische Energietechnik der TU Clausthal.
Leitung der Rechenanlagen des Instituts.
Januar 1983 Promotion zum Dr.-Ing. mit einer Dissertation über die
Modellierung des thermischen Verhaltens sehr großer Gleichstrommaschinen.
Jan.1984-Feb.1997 Entwicklung Automatisierungstechnik, Siemens AG (Karlsruhe). Arbeiten auf den Gebieten der Redundanz, Fehlertoleranz und Sicherheit in der Prozessleittechnik. Architektur- und Projektverantwortung für hochverfügbare Systeme bei TELEPERM M und SIMATIC S7
seit März 1997 Informatik-Professur an der Hochschule Bochum (FH)
Lehrgebiete: Java, Objektorientierung, Praktische Informatik, Controller.
WS 1997/1998 Einführung von Java an der Fachhochschule Bochum.
Februar 1998 Gründung des MEVA-Lab
Labor für Medien und verteilte Anwendungen.
2003 Gründung des Institute for Automation & Industrial IT und Etablierung des Forschungsschwerpunkts IT automotive (Elektronik und Informatik in der Fahrzeugtechnik) zusammen mit Biesenbach, Pautzke und Wollert.
2007 Renovierung und Ausbau der IT-Infrastruktur des MEVA-Lab (AD, 14 Server, 80 Workstations, ~4000 Konten). Zahlreiche auch hochschulweite IT-Dienste.
2008/09 Jahrelang bewährtes Java Framework wird nach "Runderneuerung" open source project Frame4J.
2011 Gründung der weinert - automation.
Entwicklung, Dienste, Beratung, Mikro-Controller basierte Automatisierung.
2015 Organisation und Ausrichtung der
16th International Conference on Research and Education in MechatronicsREM2015 mit Katrin Heymann und Rolf Biesenbach als Team.
 
Copyright   ©   2015  Albrecht Weinert
Stand: 16.01.2017 (V.1)       A. Weinert,   E-Mail (webmaster)