Verteilte Systeme (Betriebshardware)
Hochschule Bochum
Prof. Dr.-Ing. Albrecht Weinert

Labor für Medien und verteilte Anwendungen
MEVA-Lab


Lehre — Betriebssysteme — iBV
Prof. Dr.-Ing. Albrecht Weinert Dozent
Prof. Dr.‑Ing. Albrecht Weinert

Allgemeines
iBV ist eine einsemestrige Lehrveranstaltung für das dritte Semester der Studienrichtung Informatik. Daneben ist iBV auch eine Wahlveranstaltung für das Hauptstudium der anderen Studienrichtungen des Fachbereichs 3.

Der Stoff ist insbesondere mit dem der Vorlesung Rechnerarchitektur (iRA) abgestimmt.

Die Lehrveranstaltung besteht aus
  • Vorlesung / Übung   —   2+1 Semesterwochenstunden,
  • Praktikum     —   2 Semesterwochenstunden.
Übungen und Praktika vertiefen den Vorlesungsstoff. Sie können auch teilweise in der Form von Projekt- und seminaristischer Arbeit vergeben werden.

Aktuell
  • Ab WS2011/12 wird die Lehrveranstaltung wieder von Prof. Dr. C. Köhn gehalten.
  • Der download-Bereich für die Semestergruppe 10/11 heißt ibvira1011. Er gilt auch für iRA.
    das Konto ist ibvira1011 (= Verzeichnis); das Passwort [i.t] wurde bei der Vorlesung genannt.
  • Hörer des WS2010/11 die die Klausur noch nicht bestanden haben, können die Lehrveranstaltung im WS2011/12 wiederholen.
Java, Grundlagen, OO und auch was zu Entwurfsmustern -> Infos
Voraussetzungen
Grundkenntnisse in Informatik mit Programmierung in C und in Java, so wie sie die Grundlagenvorlesungen vermitteln.

Hinreichende Englischkenntnisse, um mit englischer / amerikanischer Literatur arbeiten zu können.

Ziele und Inhalte
Eclipse-Arbeitsfeld -> groß Arbeitsweise und Architektur moderner Betriebssysteme,
Unix, Linux, Windows,
verteilte und Echtzeitsysteme,
Threads und Prozesse,
Ressourcenverwaltung und Deadlocks,
Speicherverwaltung,
Hardwareunterstützung für Betriebssystemaufgaben,
Betriebssystemfunktionen im Sprachumfang (Ada, Java).

Literatur und Hilfsmittel
Angaben zur Literatur werden in der Lehrveranstaltung gemacht (Einführungsfoliensatz). Als Standardwerke gelten die Betriebssystembücher von Andrew S. Tanenbaum.

Entwicklungswerkzeuge für C und Java (z.B. auf Basis von Eclipse auf dem eigenen PC erleichtern die häusliche Mitarbeit.

Zu weiteren Unterlagen, Aufgabenblättern, Tools etc. werden ggf. in der Lehrveranstaltung weitere Zugangsmöglichkeiten über das WWW, das FH-Netz oder den persönlichen Log-In (Domäne, Labor) bekannt gegeben.

Abschluss, Prüfungselemente
Testat des Praktikums.
Testat der Übung (Seminarvortrag).
Fachprüfung = Abschlussklausur,
Unterlagen und Hilfsmittel in der Abschlussklausur:
 Alle Vorlesungsunterlagen und einschlägigen Lehrbücher.
Copyright   ©   2009  Albrecht Weinert
Stand: 16.01.2017 (V.1)       A. Weinert,   E-Mail (webmaster)