most active people at Kenai
Hochschule Bochum
Prof. Dr.-Ing. Albrecht Weinert

Lehre in der Informatik
I V I


Lehre — Vertiefung Informatik — iVI
Prof. Dr.-Ing. Albrecht Weinert Dozent
Prof. Dr.‑Ing. Albrecht Weinert

Allgemeines
iVI ist eine einsemestrige Lehrveranstaltung als Wahlfach für das fünfte Semester der Studienrichtung Informatik (Bachelor) sowie für andere Bachlor- und Masterstudiengänge des Fachbereichs E&I. Interessierte solcher Studiengänge beachten bitte die fachlichen Voraussetzungen. Und bedenken Sie, dass ein Hören in einem Bachelorstudiengang ein Wahlfach für einen späteren Masterstudiengang sperrt.
Design Pattern
Die Lehrveranstaltung wird in der Form von Projekt- und seminaristischer Arbeit durchgeführt.

Aktuell
  • Im SS 2018 wurde die Veranstaltung erstmalig in einem geraden Semester und zweimal an zwei Terminen, angeboten.
    Gleichzeitig ist das wegen des Ausscheidens von Prof. Weinert nach dem SS  2018 das letzte Mal in dieser Form.
  • Das Doppelangebot (VI1 & VI2) hatte lediglich Stundenplangründe; Inhalte und Anforderungen waren gleich.
  • Der download-Bereich für iVI heißt ivi.
    Das Konto ist ivi (= Verzeichnis); das Passwort [d.c.4..] wird bei der Einführungsveranstaltung genannt genannt.
  • Die erste Einführungsveranstaltung war am 16. bzw. 17. April.

Voraussetzungen
Fundierte Kenntnisse in Informatik, Betriebssystemen, Objektorientierung (EOP) und der Programmierung in Java. Eine Teilnahme ohne solche fundierte Kenntnisse ist prinzipiell sinnlos. Die fachliche Eignung ist ggf. in einem Eingangstestat nachzuweisen.
Java, Grundlagen, OO -> Literatur
Die Praktika (mit Testat) und bestandene Klausuren der entsprechenden Vorlesungen gelten als bestandenes Eingangstestat für iVI.

Und die Seminar- und unten genannte Prüfungsform mit Anwesenheitspflicht muss in Ihre Studienplanung passen.
Wenn dies bei Ihnen erkennbar nicht der Fall sein wird, wählen Sie bitte eine andere Wahlveranstaltung. Melden Sie sich bitte in diesen Fällen für EVI/iVi bei PraktOrg nicht an bzw. wieder ab und blockieren nicht für Andere die begehrten Plätze..

Ziele und Inhalte
  • memory models in Architektur und Sprachen
  • Plattformunabhängigkeit der Programme. Java auf Windows, Linux und ...
  • Plattformunabhängigkeit der Daten, XML
  • Tools, Deployment
  • Entwicklungsumgebung IDE
  • Versionsverwaltung (SVN, GIT)
  • Profis und ihre Tools (javaDoc, DoxyGen, make, ANT ....)
  • komplexe Algorithmen und Architekturthemen
  • Webdienste, J2EE, AJAX, GWT, Ruby...
  • ... andere Seminarthemen möglich ...
    wie beispielsweise solche mit Schwerpunkten process control, embedded, C, ...
Literatur und Hilfsmittel
Angaben zur Literatur werden in der Lehrveranstaltung gemacht.
Zu weiteren Unterlagen, Aufgabenblättern, Tools etc. werden ggf. in der Lehrveranstaltung zusätzlich zum o.g. download-Bereich weitere Zugangsmöglichkeiten bekannt gegeben.

Abschluss, Prüfungselemente
Semesterbegleitende Prüfung — das bedeutet Anwesenheitspflicht.
Beurteilt werden Vorträge, Beteiligung und Ausarbeitung.

Die Prüfungsform wird (auch hiermit) rechtzeitig vor Semester- und Anmeldungsbeginn bekannt gemacht.
Copyright   ©   2018  Albrecht Weinert
Stand: 28.09.2018 (V.49)       A. Weinert,   E-Mail (webmaster)